Organisationsdesign2018-10-28T22:26:58+00:00

Organisationsdesign

Damit Agil kein Schlagwort bleibt

Die Form folgt der Funktion, folgt dem Zweck, folgt dem Ziel

Der klassische Designleitsatz „Form follows function“ hat auch auch in der Gestaltung von Organisation seine Berechtigung. Denn es geht bei der Entwicklung und Einführung neuer Organisationsmodelle nie um das Modell selbst, sondern stets darum, eine Form der Zusammenarbeit zu finden, die den Kunden, den Produkten und den Mitarbeitern am besten entspricht.

Schlüsselfragen im Organisationsdesign

Wie müssen wir uns aufstellen, um die Zusammenarbeit, den Teamgeist und letztlich die Identifikation mit dem Unternehmen zu stärken?

Unternehmenskultur ist immer auch das Ergebnis bestehender Strukturen, weshalb bei kulturellen Veränderung neben diesen Strukturen auch Prozesse und Entscheidungsmuster auf ihre Wirksamkeit und Funktionalität analysiert werden müssen. Auf Basis der Ergebnisse lassen sich dann die Handlungsfelder definieren, die als Grundlage für das Organisationsdesign dienen.

Wie müssen wir uns aufstellen um die Integration neuer Strukurelemente und Konzepte in die bestehende Organisation sicherzustellen?

Implementierungen, Restrukturierungen oder Fusionen sind Operationen am lebenden Organismus eines oder mehrerer Unternehmen. Eine systemische und ganzheitliche Sicht der Organisation schützt davor, wichtige Verbindung zu übersehen und mögliche Wechselwirkungen im gesamten Organisationskörper zu übersehen.

Der Weg

Der Weg zu Ihrer neuen Organisation hängt davon ab, ob Ihr Handlungsdruck kultureller oder struktureller Natur ist. Das Ziel ist jedoch immer das gleiche: Eine zukunftsfähige Organisation, die sich am Kunden orientiert, die die Potenziale ihrer Mitarbeiter entwickelt und nutzt und sich (selbst-)ständig weiterentwickelt.

Das Viable System Model als Referenzmodell

Das Viable System Model (VSM) ist ein Referenzmodell zur Beschreibung, Diagnose und Gestaltung von Organisationskonzepten. Es erlaubt verschiedenste Szenarien abzubilden sowie deren Interdependenzen in Bezug auf

  • Management- und Steuerungsprozesse,
  • Koodination und Ressourcenmanagement,
  • Qualitätsmanagement und Auditing,
  • interne und externe Kommunikation,
  • Autonomie und Verantwortung.

Das VSM unterstützt Unternehmen sowohl bei der Analyse ihres bestehenden Organisationsmodells als auch bei Aufbau neuer Modelle oder ganzer Unternehmen.

Die systematische Arbeit mit dem Viable System Model erweitert die Sichtweise des Managements auf die eigenen Organisation und schafft ein umfassenderes Ursache-Wirkungs-Verständnis.

Sie möchten sich intensiver mit dem VSM befassen?
Unser Kollege und Autor Mark Lamberts hat mit dem Buch „Freiheit und Verantwortung für intelligente Organisationen“ das deutsche Standardwerk zum Viable System Model geschrieben.

Viable System Model nach Stafford Beer

Was Kunden dazu sagen

„Wir haben es geschafft, unsere gewachsenen Strukturen zu hinterfragen und die Sicht der Mitarbeiter auf den Kunden und die Prozesse zu lenken.“

„… und sie arbeiten nun teamübergreifend an Lösungen, statt sich in gegenseitigen Schuldzuweisungen zu verlieren, wenn etwas nicht funktioniert hat.“

„Nach all diesen Veränderungen im vergangenen Jahr haben wir es geschafft, den Mitarbeitern wieder Sicherheit und Stabilität zu vermitteln. Sie können sich wieder auf ihre Aufgaben konzentrieren.“

„Hören Sie mir mit „Agilität“ auf! Wir haben es geschafft, dass die Mitarbeiter eigenverantwortlich arbeiten und flexibel auf Herausforderungen reagieren. Wenn das agil ist, nun gut.“

Organisationsdesign und Change Management

Täglich entstehen neue Start-ups und etablierte Unternehmen verschwinden vom Markt. Wer Trends wie Digitalisierung, New Work oder Agilität ignoriert, verliert über kurz oder lang gute Mitarbeiter und sicher geglaubte Marktanteile. Zukunftsfähige Organisation bedeutet, Strukturen und Prozesse den aktuellen Anforderungen des Marktes anzupassen und eine Kultur zu etablieren, die es zulässt dies immer wieder zugunsten besserer Lösungen in Frage zu stellen.

Unsere Beratungsleistungen

  • Wir passen Ihre Strukturen und Prozesse den digitalen Herausforderungen des Marktes an.
  • Wir unterstützen Sie dabei Ihre Kultur den strukturellen und organisatorischen Veränderungen anzupassen.
  • Auf Basis unserer Kulturanalyse zeigen wir Ihnen auf, wie sie Zusammenarbeit und Kommunikation effiizient und anhaltend verbessern können.
  • Wir unterstützen Sie bei der organisationalen Innovation maßgeschneiderter Arbeitskonzepte.
  • Wir helfen Ihnen dabei, nach Veränderungen wieder Ruhe und Stabilität in Ihre Organisation zu bringen.
Modelle der Organisationsentwicklung

5 Grundsätze für die erfolgreiche Umsetzung

  1. Keine Diagnose ohne Analyse

    Es gibt unzählige Stellhebel um Kultur und Struktur zu beeinflussen. Welche in Ihrer Organisation die richtigen sind, finden wir für Sie mit unserer OCI und OEI-Analyse heraus.

  2. Nicht ohne die Mitarbeiter

    Veränderung geht immer nur mit den Menschen, nicht gegen sie. Change-Management ist ein fester Bestandteil aller unserer Projekte. Von Anfang an.

  3. Wichtig und dringend zuerst

    Signifikant ist nicht immer auch relevant. Wir prüfen sorgfältig, welche Schritte Sie in der Organisationsentwicklung am schnellsten und effizientesten voranbringen.

  4. Machbarkeit vor Perfektion

    Theorien und Konzepte sind nur so gut, wie sie sich auf Ihr Unternehmen anpassen lassen. Dabei sind uns praktische und umsetzbare Lösungen wichtiger als perfekte.

  5. Einführung ist nicht Integration

    Es braucht Zeit bis Neuerungen akzeptiert sind und von allen gelebt werden. Wir denken auch daran, was Sie brauchen, wenn wir wieder weg sind.