Business Development2018-10-31T05:02:43+00:00

Business Development

Mehr als Geschäftsfeldentwicklung

Business Development umfasst alle Themenfelder, die unmittelbar und mittelbar dazu beitragen im Wechselspiel von Kontinuität und Innovation die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens zu sicherzustellen.

Die Kernthemen der Unternehmensentwicklung sind Geschäftsmodellinnovation, Organisationsdesign und Unternehmenskultur.

Organisationsdesign

Geschäftsmodellinnovation

Komplexität beherrschen

Das wirksamste Mittel zur Beherrschung von Komplexität ist Vereinfachung. Dies setzt jedoch voraus, dass wir die spezifischen Komplexitätstreiber wie Kunden, Prozesse, Produkte und Strukturen kennen und beeinflussen können. Der erste Schritt zum Komplexitätsmanagement ist deshalb immer die Beschreibung und Diagnose der bestehenden Organisation.

Führung und Zusammenarbeit neu denken

Immer mehr Führungskräfte suchen nach Wegen, ihr Menschenbild mit dem klassischen Führungsmodell in Einklang zu bringen. Wie sie Motivation und Identifikation fördern können, ohne Mitarbeiter zu bevormunden und Bedingungen für Selbstorganisation schaffen können, statt alles selbst zu organisieren.

Entscheidungen verbessern

Immer mehr Führungskräfte suchen nach Wegen, ihr Menschenbild und mit dem klassischen Führungsmodell in Einklang zu bringen. Wie sie Motivation und Identifikation fördern können, ohne Mitarbeiter zu bevormunden. Wie sie Rahmenbedingungen für Selbstorganisation schaffen können, statt alles selbst zu organisieren.

Innovation - Von der Kerze zur Energiesparleuchte

Veränderungsfähigkeit entwickeln

Menschen begegnen Veränderungen nicht durchweg „mit offenen Armen“. Dafür haben sie gute Gründe, denn vieles spricht auch für den Status quo. Dabei ist Wandel dringend nötig, denn überholte Strukturen und Arbeitsweisen bieten enorme Potenziale für Produktivtätssteigerungen. Studien gehen von bis zu 35% aus.

Lebendige Prozesse und Strukturen

Prozesse und Strukturen sind nur so gut, wie Sie dazu dienen, Werte für Ihre Kunden zu schaffen. Damit dies gelingt, muss sich in der Organisation ein Denken in Kundennutzen entwickeln. In Sicht auf Prozesse und Strukuren.